Es gibt kein Versuchen

„Tue es oder tue es nicht, es gibt kein Versuchen“? So sprach Jedi-Meister Yoda in StarWars zu Luke Skywalker. Dieser übte und übte und als Yoda ihn aufforderte, es noch einmal zu tun, sagte er mutlos, und sicherlich auch, um es seinem Meister recht zu machen; „Ich kann es ja versuchen“. Diese Aussage beinhaltet zweierlei: Zum einem glaubt er nicht wirklich daran, dass das Ziel erreicht werden kann. Zum zweiten ist es eine Aussage, die einem Antreiber Rechnung trägt „Streng

Share Button
Weiterlesen

Der Weg ist das Ziel – Wahrheit oder Irrtum?

Der Weg ist das Ziel? Eine Aussage mit Bedeutung in unserer modernen Zeit „Der Weg ist das Ziel“ ist eine Aussage deren landläufige Bedeutung im Arbeitsleben nichts verloren hat. Versuch und Irrtum sind durchaus Improvisationsmöglichkeiten, die der Kreativität Raum geben, aber mit einem hohen Risiko des Scheiterns und der Frustration verbunden sind. Mit Planung, Strategie und einem Sinn kann es sein, dass mehrere Wege ausprobiert werden können und sogar müssen. Ich habe kürzlich eine Karte gelesen, auf der folgendes stand:

Share Button
Weiterlesen

Wasch mich, mach mich aber nicht nass – mal anders

Der April macht, was er will! Mit hochgeschlagenem Mantelkragen dicht an Hauswände gepresst geht es durch den kalten Wind und den Schneefall. Egal wie schnell, man entkommt dem Schnee nicht wirklich. Bei Regen sieht das fast noch lustiger aus – wenn man es mal mit den Augen eines Marswesens betrachtet. Warum sollte ich das tun, fragen Sie sich? Weil es spannend ist, Alltagssituationen aus Sicht der Metaebene anzuschauen und zu reflektieren. Das geht nicht, wenn der Mensch sich noch in

Share Button
Weiterlesen

Rache als Bedürfnis? Wahrheit oder Rechtfertigung?

Rache als Bedürfnis schicklich oder verwerflich?

Share Button
Weiterlesen

Kleine wahre Praxisgeschichten. Freundschaftsanfrage bei Facebook

Mitgehört kürzlich im Schloss Neuschwanstein in Füssen bei einer Führung (Danke Martin). Ein erstmal verblüffender Dialog und das Miterleben des Kummers eines Mädchens, das nicht weiß, warum die Freundin die Freundschaft nicht haben will. Und trotzdem, sie klärt es. Sie fragt – und gewinnt. Unterhaltung zweier Mädchen „Lia, du hast mir bei Facebook deine Freundschaft angeboten.“ „Hhm.?“ „Du hast sie nicht angenommen. Magst du meine Freundschaft nicht haben?“ „Doch, ich habe sie leider gelöscht. Kannst du mir bitte deine Freundschaft

Share Button
Weiterlesen

Erlebnisbericht, Coaching-Ausbildung Abschlussmodul

Das fünfte Modul der Coaching-Ausbildung ist gleichzeitig das Prüfungsmodul. Daher unterscheidet sich dieses Modul in seiner Struktur von den übrigen Modulen und kann nicht direkt als inhaltliches Modul gezählt werden. Es ist in mehrerer Hinsicht ein besonderes Modul. Zum einen wird ein Tag einer einzigen, sehr interessanten und aufwändigen Methode, der metaphorischen Diagnose, gewidmet. Zum anderen finden die Praxisfallbesprechungen und das Kolloquium statt. Zwischen dem vierten und fünften Modul ist der zeitliche Abstand länger, da in diesem Zeitraum der Praxisfall

Share Button
Weiterlesen

Transaktionsanalytische Beraterin

Eigenwerbung Es ist vollbracht. Voller Stolz halte ich heute das schöne Zertifikat in den Händen. Transaktionsanalytische Beraterin. Viel Arbeit, viel Gehirnschmalz, Auseinandersetzung mit Theorien und Texten, Auseinandersetzung mit mir und meinem Sein und Wachstum. Hurra! 3 1/2 Jahre Ausbildung, unzählige Intervisionsstunden, viele Eigenreflektion, etliche Praxis- und Prozessbeschreibungen, Präsentationen und Supervisionen. Gisela Krämer ist Transaktionsanalytische Beraterin (DGTA). Die Transaktionsanalyse bildet eine der Hauptsäulen meiner beruflichen Arbeit und meines Lebens, es ist Haltung und Tun zugleich. Die TA macht meine Arbeit als

Share Button
Weiterlesen
1 2 3 4 5 6