shutterstock_342348197

 

Vor Paris ist nach Paris? Nein, die Welt wird niemals wieder die Gleiche sein. Nach solchen Ereignissen fehlen Worte, um sie zu beschreiben, um das Geschehene zu fassen und gemeinsam zu trauern und mit der neuen Welt umzugehen.

Gestern habe ich jemand gehört, die auf die Frage, ob sie Angst habe, antwortete, dass es egal sei, ob man Angst habe. Die Dinge geschähen so oder so, ob vorher Angst wäre oder nicht, also würde sie versuchen, es ohne Angst zu tun. Ich finde, eine schöne Aussage.

Angst ist dann lebenseinschränkend, weil ich auf etwas warte, das vielleicht nie geschieht.

In der letzten Woche hat der PFEOSOPH keinen Artikel veröffentlicht. Wir hatten in der Tat keine Worte mehr, auch nicht für anderes, sondern waren im Kontakt miteinander, im Menschsein.

Paris darf nicht wieder geschehen

Wir gedenken der Opfer des Terrors und senden ein Lächeln und positive Gedanken in die Welt.

Mögen Sie diesen Artikel teilen? Wir freuen uns, auch über einen Kommentar.

Share Button
shutterstock_325154789 blaues Auto

Wir versuchen viele Dinge. „Das kann ich ja mal versuchen.“ Nein! Aber was denn dann. Entscheidungen zu treffen ist nicht so einfach und doch ist es möglich.

„Tue es oder tue es nicht, es gibt kein Versuchen“? So sprach Jedi-Meister Yoda in StarWars zu Luke Skywalker, als dieser mutlos vor einer Übung wich, nachdem die vorherige gescheitert war.

Ein Mann stand am 14. Oktober 2012 im Zentrum vieler Augen: Felix Baumgartner mit dem höchsten Fallschirmabsprung und etlichen weiteren Rekorden, die er dabei aufgestellt hat. Das Zitat von Yoda trifft auf viele Ereignisse zu, auf dieses sicher ganz besonders. Felix Baumgartner stand im Laufe seines Lebens mehrfach vor der Entscheidung: Tue ich es oder tue ich es nicht? Ein Versuch allein hätte ihn einige Male wohl sogar das Leben gekostet!

Was bedeutet die Aussage „Tue es oder tue es nicht, es gibt kein Versuchen“?

Read More →

Share Button
shutterstock_304771715 grünes Auto

Eskalation.

Ein wahrhaft mächtiges Wort. Steht so unscheinbar da und löst doch in jedem erst einmal etwas aus. Heftig erscheint es, fast konfliktträchtig allein für sich. Stimmt auch irgendwo.

In unserem Sprachgebrauch steht Eskalation für Verschlimmerung, stufenweise Steigerung, aber auch für Ausweitung, sogar für Aufwiegelung, Erhöhung, schlechter machen, teurer werden, ausdehnen und schlimmer werden. Ja sagen Sie? Stimmt?

Konflikte tun genau das!

Read More →

Share Button